Sonntag, 28. August 2011

Frauenmantelseife, vom 22.8.11

Eine Kräuterseife, wie sie sich die kleine Hexe wünscht.

Verseift wurden Kokos, Olive, Palm, Reis, Raps und Rizinus. Die Lauge wurde mit Frauenmanteltee angerührt. Beduftet wurde mit Ätherischen Ölen Bergamotte, Rosmarin, Geranium, Zitrone (Rosmarin duftet aber vor). Und eine gute handvoll frische Frauenmantelblätter, die zu Pulver zerkleinert wurden, durften auch noch mit hinein.

Ich habe diesmal nicht die ganze Seife geschnitten, ich wollte probieren, ob sich das Schnittverhalten ändert, wenn man die Seife noch etwa ruhen lässt.
Am Schnittverhalten hat sich zwar kaum etwas verändert, aber die Farbveränderung ist der Wahnsinn.
Rechts vom Vortag, links die gerade frisch geschnittene Seife.
Ich hätte nicht gedacht, dass die Farbe noch so nachdunkelt. Aber das ist eben Natur pur. Nur durch das Frauenmantelkräutlein entstanden.





Kommentare:

Dörte hat gesagt…

unbeduftet und schlicht kommt sie daher und wird doch ein tolles Pflegeschätzchen sein.

Ist vielleicht das Gadget Leser nicht aktiviert? Zeigt nichts an um sich anmelden zu können? Oder mein Compi streikt, lach.

liebe Grüße
Dörte

yogablümchen hat gesagt…

So ganz ohne Duft ist sie nicht, eher im Gegenteil, das Rosmarin ÄO dominiert den ganzen Raum, aber die Farbe ist Natur pur.
Gadget Leser? Habe ich jetzt etwas höher geschoben, oder muss ich da noch irgendwas einstellen? Ich bin ja noch ein Neuling im bloggen.

Hellcat hat gesagt…

Ich finde die Seife unheimlich toll!

Der hellere, bzw. dunklere Rand macht sich klasse. Hoffe, sie wäscht sich auch so gut wie sie aussieht;)

LG,

Hellcat