Samstag, 14. April 2012

Heute war wunderbares Wetter, ich glaube, ich habe etwas zuviel Sonne im Gesicht abbekommen, meine Wangen glühen und ich war den ganzen Tag im Garten. Die Wäsche duftet nach Frühling, weil sie im Wind trocknen konnte. So liebe ich meinen Garten. Deshalb wurden auch heute die Tomaten umgetopft. Vorher Kompost gesiebt, die Erde angemischt und mit Dünger versehen und dann konnte es losgehen. Statt 120 Pflanzen sind es nun nur noch 109, weil 11 Stück dem Frost zum Opfer gefallen sind.
Nun bleiben die Pflanzen auch in der Nacht im Gewächshaus. Die Mengen an Töpfen können nicht jeden Abend ins Haus gebracht werden. Dafür reichen meine Fensterbänke nicht aus. Sicherheitshalber habe ich eine kleinen Heizer hineingestellt. Nun teste ich die richtige Einstellung, damit er das Häuschen nicht zur Sauna verwandelt. Im Moment zeigt mein Funkthermometer 11.6 Grad Celsius an. Damit bin ich zufrieden.



Hier sind die Frostopfer, die ich nun wirklich nicht mehr weiterpäppeln wollte.


Eigentlich wollte ich heute auch noch viele andere Sachen machen, aber wie so oft, habe ich die Länge eines Tages unterschätzt. Aber es gibt ja noch andere Tage. Für heute ist erst mal Ende.

Kommentare:

Krissi hat gesagt…

Das ist gut (geteiltes Leid)

... ich hab auch die Zeit unterschätzt , ich wollte auch nur 10-20 Min für meine Badecupcakes verwenden und nuuu hab ich 1,5h gebraucht ... :D

Es kommt immer anders, wie mein denkt.

Lg und ein schönes WE

Mini hat gesagt…

Also die Vogerl zwitschern auch total schön bei dir. Die Paradeispflanzerln schauen toll aus.

Mini hat gesagt…

Also die Vogerl zwitschern auch total schön bei dir. Die Paradeispflanzerln schauen toll aus.

marinasoap hat gesagt…

Um kältere Nächte im Gewächshaus zu überstehen stellen wir 2-3 Grablichter mit Tontöpfen drüber auf. Der Tontopf speichert die Wärme. Und es hat dadurch noch nie im Gewächshaus gefroren.
LG Marina

yogablümchen hat gesagt…

Ja, dass habe ich die letzten Jahre auch immer so gemacht, allerdings in meinem Tomatenfoliengewächshaus, welches direkt am Haus stand. Es war kleiner und am Haus war es eh nicht so kalt. Aber wir haben jetzt ein 6m² Gewächshaus hinten im Garten, dort geht eine Kälteschneise durch. Dafür würden die Kerzen nicht reichen, um die Temperatur von 10 Grad Celsius in der Nacht zu erhalten.

Krissi hat gesagt…

Liebes Blümle...

eben ... ich mag nicht diese obermegagroßen Cupcakes ...

und da hab ich angefangen kleine zu machen ... mit handelüblicher Zitronensäure vom Supermarkt und Kaisernatron werden es 12 Stück bei mir und mit Natron und Säure von Gi werden es 9 ... und das reicht auch :D

Viel Spaß beim Probieren, ich bin auf Deine Werke echt gespannt ... die Form ist übrigens von Zenker und kam um die 10 Talerlein, gibt´s in allen gängigen Geschäften - dank der Antihaftbeschichtung flutschen die Unterteile auch nur so raus ... und ... das Papier unten dran sind Pralinenförmchen ...

Ich hoffe, ich hab dir bissle geholfen

Lg Kristin

anja hat gesagt…

Blöd aber auch, dass der April so kalt ist. Meine Tomaten wickele ich in Frostnächten in extra Luftpolsterfolie. Hat bislang gereicht.

Liebe Grüße aus dem Horrorgarten
von Anja