Montag, 23. April 2012

Mandelinchen

........ist auch eine Babassu für Arme, nur die Lauge komplett mit 195 g  selbstgemachter Mandelmilch angerührt. Gleiches Grundrezept nach Mini, also diesmal 280 g Schmalz, 280 g Kokos, 25 g Rizi, aber ohne Seide.
Beduftet wurde sie mit Linden Blossom von GF, welches mir eine Heißverseifung in der Form beschert hat. Ein wenig Gelb (Vom Gelb sieht man aber nichts, ob sie ohne dunkler wäre?) hatte ich mir auch angerührt, es noch schnell in den sich andickenden Leim geworfen, das bereitgestellte Grün blieb im Fläschchen, da unter diesen Umständen überhaupt keine Marmorierung möglich gewesen wäre.
Ich glaube, ich habe nur noch reagiert. Zum Glück hatte ich Minis Gummiklumpengeschichte gelesen und deshalb habe ich diesen in sekundenschnelle irrwitzig heißen und ölig abtrennenden Leim nicht wieder in den Topf befördert, sondern mit meinem kleinen Schneebesen, wie eine Wahnsinnige darin rumgerührt. Immer und immer wieder, bis die Masse die Konsistenz einer OHP hatte. Die Verseifung war abgeschlossen! In der Form! In nicht mal 15 Minuten (geschätzt -  zum auf die Uhr schauen, Fotos von dem Wahnsinn machen o. ä. hatte ich keine Zeit). Dann prügelte ich mit dem Gummihandschuh auf die Oberfläche, damit eine möglichst platte Grundlage für spätere Abhobeleien entstände. Und es hat geklappt.
Die Seife war noch nicht mal richtig kalt (nach gefühlten 2 Stunden), da konnte ich sie schon aus der Form holen. Es war wieder die Eispackung mit der  Matte mit den Rissen, diese hatte ich mit Klebeband auf der Rückseite zugeklebt und das Ganze mit doppelseitigen Klebeband in der Eispackung am Boden fixiert.
Diesmal wurde die Matte auf der anderen Seite verwendet. So kommt das Muster wirklich viel besser zur Geltung.
Ich musste zwar dicke Streifen an den Rändern des Blocks abschneiden und die Oberseite wurde auch komplett abgehobelt, aber die 11 kleinen Stückchen, (55g bis 60g) die nun duftend im Holzkistchen lagern, habe ich ins Herz geschlossen. Einige bekamen sogar noch etwas Goldmica auf die Strukturseite.

Also, wenn jemand mal eine OHP machen möchte und hat keinen Ofen zur Hand, nehmt dieses Rezept.
Heißverseifung garantiert.

Ach, und beim Wegräumen meiner Osterdeko sind mir noch die gehäkelten Osterglocken, welche ich zu Ostern geschenkt bekam, in die Hände gefallen. Die wollte ich Euch auch noch zeigen, da ich sie so süß finde.

Kommentare:

miscellanea hat gesagt…

Seife hübsch und niedlich. Osterglocken hübsch und niedlich. Ich gehe jetzt auch noch eine OHP machen, aber richtig mit Ofen und so.
Viele Grüße
Petra

Mini hat gesagt…

Tja manche Seifen machen was sie wollen. Aber du hast das Beste rausgeholt und ich finde sie sehr gelungen.
Und duftet wird sie sicher super.