Montag, 31. Dezember 2012

Zu guter Letzt...........

möchte ich noch ein paar ausgewählte Bilder vom Tun der letzten Zeit zeigen. Alles was ich so mache, würde den Zeitrahmen sprengen, deshalb gibts keine Fotos der Badebomben, Gesichtsmasken, Lippenpeelings, Glitzermassagebars, des Gänsebratens, der Gartenarbeit, von Yogablümchen beim Schneeschippen, beim Enkelhüten, beim Putzen, beim Arbeiten, beim Göga in die Klinik fahren und so weiter und so fort.
Langweilig ist mir auf keinen Fall. Das Jahr ist viel zu schnell vergangen, hatte viele Höhepunkte und auch einige Hürden. Ich habe mich hier, wie auch im BK und Seifentreff sehr zurück genommen.
Ich musste einsehen, dass ich meine Kräfte nicht unerschöpfbar sind und es besonders wichtige Dinge und Menschen in meinem Leben gibt, die mir auch besonders viel bedeuten.
Damit ich auch weiterhin froh und munter mit positiven Lebensgefühl mein kleines Reich "regieren" kann, wird es wahrscheinlich auch so bleiben.
Ich hoffe meine Leser bleiben mir weiterhin treu, auch wenn es etwa ruhiger wird.

Aber wer weiss?, vielleicht rette ich beim Unkrautjäten im nächsten Frühjahr eine kleine Fee und darf mir dann etwas wünschen. Dann stünde auf jeden Fall  "Zeit und Kraft" auf meinem Wunschzettel.

So, genug sinniert. Ach ja, die Fotos die nun kommen, zeigen nicht nur meine Werke, sondern auch liebevolle selbstgemachte Weihnachtsgeschenke meiner Familie.

Als erstes präsentiere ich die tollen Weihnachtskekse von meinem großen Tochterkind.
Dank Nudelmaschine und Fimo ist sie voll auf den Geschmack gekommmen, so dass auch die Kekse nun ein besonderes Kunstwerk sind. Trotz der Mutterpflichten, hat sie sich die Zeit genommen und für uns gewerkelt. Fast zu schade zum Essen, aber sie sind schon fast alle verspeist.

Als nächstes kommt eine Seifenschale, auch von meinem großen Tochterkind: Es ist die, die wir bekommen haben, von den anderen habe ich leider keine Fotos, weil sie bei anderen Familienmitgliedern ihr Zuhause gefunden haben.

Eine wunderschöne Weihnachtskarte hat uns unser liebes "Fast-Schwiegersöhnchen" gemalt. Daneben ist der Fußabdruck unseres Enkelchen für die Ewigkeit konserviert worden.

Unser kleines Tochterkind (noch immer glücklich verheiratet) hat für alle am Heiligabend anwesenden Frauen Weihnachtsohringe und für alle Männer die passenden Weihnachtsanstecknadeln gezaubert. Hier sind nun wieder nur die meinigen zu sehen.
Es waren noch Weihnachtskugeln und Sterne im Angebot.

Also ich war völlig hingerissen, so viel Liebe wurde dort reingesteckt, ich war wirklich zu Tränen gerührt. Überhaupt bin ich dieses Jahr viel emotionaler als sonst unterwegs. Ob es am Älterwerden liegt?

Nun aber wieder ganz emotionslos zur Weihnachtsseife. Ich mag sie sehr. Sie ist nach dem Rezept der Hochzeitsseife
entstanden. Zusätzlich mit Transparentseifeneinlegern. Sie besteht aus zwei Schichten, getrennt durch eine hauchdünne Goldmicaader. Die untere duftet nach dem PÖ "Lebkuchen", die obere nach "Mandarine-Shock". Die Lebkuchmännchen und Zuckerstangen duften nach "Mandarine-Shock". Dies Duft-Kombi kann ich wärmstens empfehlen.


Ein paar Bubble-Bars gab es auch noch für die Mädels.

Und gestern habe ich mich an Mini-Badecupcakes gewagt. Die kleinen "Fettbömbchen" sind nach dem Rezept von BananaBee entstanden.
Ich denke, ein kleines Küchlein wird für ein Bad ausreichen, ich mag es nicht ganz so fettig. Leider ist meine Spritztülle wohl nicht mehr ganz in Ordnung, oder es lag an den ziemlich groben Zitronensäurekristallen, die sich in den Tüllenspalten verklemmten. Jedenfalls konnte ich keine "sauberen" Spritzkringeltoppings hinbekommen.

So, das war es erstmal. Reicht ja auch eigentlich, oder?

Ich könnte Euch natürlich auch noch von unserer "neuen" Mitbewohnerin, die den edlen Namen "Bohne" trägt (Oder sollten wir sie doch lieber ganz adelig "Runter vom Tisch" nennen?) oder vom Reiher, der uns fast täglich am Gartenteich besucht, berichten. Oder davon, dass meine Blumenzwiebeln noch immer im Geräteschuppen im Karton liegen und ich am zweiten Weihnachtsfeiertag Laub im Garten zusammengeharkt habe, weil endlich der "erste" Schnee weggetaut war.

Ja, es gäbe noch viel zu erzählen, aber wie am Anfang gesagt, dafür reicht weder meine noch eure Zeit.

Ich wünsche euch ein gesundes, zufriedenes, mit liebevollen und fröhlichen Menschen vollgestopftes neues Jahr.

In diesem Sinne bin und bleibe ich

euer Yogablümchen

Kommentare:

Laurence hat gesagt…

Schöne Sachen, und eine tolle Seife!

Ich wünsche dir auch alles Glück dieser Welt und natürlich werde ich dir weiterhin treu bleiben, mir ging's ja in der letzten Zeit ähnlich. Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsch ich dir :-)
LG
Laurence

miscellanea hat gesagt…

Liebe Tina,
einen guten Rutsch in ein gutes und erfolgreiches neues Jahr! Lass es ruhig und genussvoll angehen!
Viele Grüße
Petra

Lesende Frauen sind gefählich... hat gesagt…

So ein schöner Eintrag wieder. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, Freude, Liebe, ZEIT!!liebe Tina für das kommende Jahr.
Ganz viele Grüsse an Dich und Deine Familie
Susanne

goodgirl hat gesagt…

Oh, ich bin spät dran... trotzdem ein gutes neues Jahr! Deine Weihnachtsseifen sind ne Wucht :). Und ich hoffe, im neuen Jahr wieder öfter was von dir zu lesen :).