Samstag, 22. Juni 2013

Ooooh wie wunderbar.............

konnte ich heute morgen nach einer ausgiebigen Nordic-Walking-Runde, wieder angekommen im eigenen Gartenparadies ausrufen.
Heute beginnt mein Urlaub. Endlich kann ich nach einer besonders arbeitsreichen Woche noch vor dem Frühstück schnell mal einen Blick in meinen Garten werfen.
Und der Anblick meiner Seerosen hat mir diesen Ausruf entlockt. Daher habe ich ganz schnell den Fotoknipser geholt um diese Pracht festzuhalten.
Ein paar andere Gartenkinder riefen dann auch nach mir und wollten unbedingt mit aufs Foto.
Dieser Anblick tat sich mir auf, als ich ums Haus kam
Da musste ich natürlich genauer hinsehen.
Man könnte denken, hier ist man ganz alleine.
Seit Jahren in meinem Besitz,  wird alles in Knollenform überwintert  und im Frühjahr wiederbelebt
Heimische Orchideen (Knabenkraut) haben sich irgendwann eingeschlichen und lieben den verwilderten Teichrand
Diese Zebramalve habe ich aus Samen im Frühjahr neu angezogen.
Der Tomatenwald lässt trotz schlechter Frühjahreswitterung auf eine gute Ernte hoffen.
Aliens erobern mit spinnenbeinartigen Ranken das Gewächshaus, es ist eine mexikanische Minigurke. Auch aus Samen herangezogen.
Eine Physallis bekommt schon Besuch von ihr.
Black Krim
Mein "Venusbrüstchen"
Im Gewächshaus wird es langsam eng, obwohl ich dieses Jahr schon viel weniger Pflanzen eingesetzt habe. Die erste Tomate hat das Dach schon erreicht. Das Basilikum kann auch geerntet werden.
Ich liebe Zuccini und es scheint so, als wenn sie dieses Jahr nicht abfaulen.
Der erste kleine Hokkaidokürbis.
Dieses Beet ist super für Salat.
Die Raukeblüten kann man auch essen. Sind auf einem Brot sehr lecker.








































































































































































































































































Letztes Jahr habe ich viele schöne Fotos vom Garten geschossen, die es aber aus Zeitmangel nicht bis hierher geschafft haben. Wenn ich mal Rentnerin bin, kann ich ja in meinen Archiven graben und einen "Das war mein Gartenleben"-Blog schreiben.

Jetzt werde ich mich in die Küche begeben und sie seit langen wieder mal zur "Seifenküche" umfunktionieren. Was dabei rauskommen wird? Eine Überraschung soll es werden. Darum darf ich hier noch nichts verraten.

Kommentare:

Nuria hat gesagt…

Oh, Tina, tollen Garten hast du ich beneide dich darum, und Danke der Nachfrage mir geht es wieder gut:))

Liben Gruß Nuria

mabeluk hat gesagt…

Toll schauts in deinem Gartenparadies aus! Vielen Dank das du uns auf deiner Morgenrunde mitgenommen hast. Ich wünsch dir einen wunderschönen Urlaub. Erhol dich gut!

Liebe Grüße
Marina

Jana hat gesagt…

Dein Teich ist wunderschön.Auch sonst bietet dein Garten allerhand feines zum Ernten.
Schönes WE und liebe GRüße Jana.

Andrea hat gesagt…

Einen schönen Garten hast du, danke für den Rundgang
Liebe grüße und einen schönen Sonntag
Andrea

yggdrasil hat gesagt…

Dein Garten schaut wirklich schön aus. Ein richtiges Paradies! Ich vermisse einen richtigen Garten (bin in einem Haus mit großem Garten aufgewachsen) aber wir hätten auch momentan keine Zeit für einen. Dafür haben wir jetzt endlich einen Balkon, auf dem auch einiges wächst und gedeiht.

Und auf die Seife bin ich natürlich sehr gespannt. :-)

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

LG

miscellanea hat gesagt…

Was für ein herrliches Gartenparadies - beneidenswert. Bei uns herrscht noch immer Dschungel pur.
Viele Grüße
Petra