Freitag, 29. August 2014

Ein Tag auf dem Fjord.......

ist einfach wunderbar. Ringsrum Ruhe, Frieden, Wasser und Berge mit grünen Bäumen, Gras und eindrucksvollen Steinhängen. In einem kleinen Boot schaukelt man so vor sich hin, mal weniger, mal heftiger, je nachdem wie die Natur es so einrichtet.
Wenn dann ab und zu auch noch ein Fischlein beisst, ist die Welt in Ordnung.





Und wenn man dann nach so einem schönen Tag mit klaren Fjordwasser in der Thermoskanne wieder an Land kommt, ins gemütliche Haus, was liegt da näher, als ein Urlaubsseifchen zu sieden.
Ganz entspannt, ohne großen Firlefanz.

Und wenn sie dann noch brav ist, freut sich das Herz noch mehr.

Mit Zutaten, die ich hier gekauft habe, ist gestern abend mein erstes Norwegen-Seifchen entstanden, mit 8 % Überfettung.

160g Kokosmatfett Delfia
160g Olivenolje Rema 1000
80 g Rapsolje coop X-tra

Die Lauge hab ich mit 70 g Stangvikfjordwasser reduziert angesetzt.
70 g  Tine Kulturmjølk mit  3,5 % Fett wurde dem angedickten Seifenleim hinzugegeben.

Durch die Beduftung mit ÄÖ Lavandin grosso und einem Hauch ÄÖ Patchouli wird der natürliche Charakter unterstützt.

Einem Teil des Seifenleims habe ich feines Kalksteinpulver beigemengt. Es stammt aus der Nähe, nämlich aus der Kalksteingrube Glaerum.


Sie hatte eine schöne Gelphase und konnte heute wunderbar geschnitten werden. Nicht zu hart und nicht zu weich.





Kommentare:

Renates Seife hat gesagt…

Die ist ja richtig schön geworden. Die Urlaubsbilder aber auch....;-)
Wünsch dir noch einen tollen Resturlaub.

GLG
REnate

yddet hat gesagt…

Boa was für schöne Bilder und die Seife ist ein Traum !!!
LG Brigitte

Dana1404 hat gesagt…

Oh wie wunderbar, ganz ganz toll! LG

miscellanea hat gesagt…

Wunderschön! Sowohl der Fjord, als auch die Seife.
Neidgrüne Grüße
:-)
Petra