Mittwoch, 21. September 2011

Liebkosung, das Sonntagsseifchen vom 18.9.2011

Da mich die Swirl-Technik sehr reizt, habe ich es ein zweites Mal  versucht und ich war mutig, ich habe den Block in 3 Teile geteilt und dann waagerecht aufgeschnitten. Dadurch wurde das Swirl-Muster sichtbar. Es ist kein Secret-Swirl und auch kein Taiwan, sondern irgendwie eine Mischung Freihand.
Verwendet habe ich diesmal helle Olive, Kokos, Palm, Shea, Mandel und etwas Raps. 
10 % Überfettung, beduftet mit Love Spell, in der Hoffnung, dass diesmal die Angaben des Herstellers stimmen und nichts andickt.
Sicherheitshalber habe ich den Duft schon gleich in die Fettmischung getan, bevor die Lauge dazu kam. Es hat gut funktioniert. Zum Färben hatte ich mir von Gracefruit Pink und Green ausgesucht. Auch die Aufteilung des Leims hat ging noch reibungslos. Aber leider hat der grüne Leim dann auch mein Cerankochfeld "liebkost", da ich in meiner Aufregung den Joghurtbecher angestoßen habe. Es war auch doof, dass ich ausgerechnet im leichtesten und kleinsten Behältnis den Teigschaber mit dem Edelstahlstiel hineingestellt hatte. Der hat die ganze Suppe dann ins Kippen gebracht.  Aber es war noch ca. ein Drittel im Becher. Ich habs erst mal auf dem Herd gelassen und die beiden anderen Farben in die Form gefüllt. Ohne Trennwand einfach gleichzeitig mit beiden Händen gegossen. Dann habe ich das Grün vom Herd, soweit es ging, wieder in den Becher gelöffelt, noch mal kurz anpürriert und schnell in die Mitte der Form gegossen. Nun nach Yogablümchen-Art "Das ist was ganz Neues :-)" mit dem Essstäbchen durchgezogen und die Reste aus den Töpfen noch oben drauf und vom Herd auch noch etwas. Auch noch mal irgendwie marmoriert ( war aber nicht richtig was) und dann ab ins Iso-Kistchen. Die Kleine wollte aber nicht so richtig anfangen zu gelen. Darum hat sich noch ein paar Wärme-Knick-Teile-für-die-Hände dazubekommen und dann war Warten angesagt. So richtig war ich mir nicht sicher, ob es was wird. Am nächsten Morgen war auch immer noch was im Gange, sie sah von oben irgendwie merkwürdig aus. Nach der Arbeit wurde sie aufgeformt und gestern abend geschnitten. 
Ich bin noch so geizig, dass ich einfach die Kanten nicht abschneiden möchte, jedes Fitzelchen Seife hüte ich wie einen Schatz. Deshalb nun die Fotos, ein einziges Stück habe ich auch normal geschnitten um den Unterschied zu sehen.  Sie duftet nun herrlich in meiner Nähe und ich kann es fast nicht abwarten, da sich schon der Seifenschneiderspatel so toll beim Abwaschen angefühlt hat. Ob´s an der Shea-Butter liegt?




Kommentare:

Laurence hat gesagt…

Tolle Farbkombi!! und der Frei-Schnauze-Swirl gefällt mir auch :-)
LG
Laurence

Mojo hat gesagt…

Sehr schönes Seifchen und ein sehr aussergewöhnlicher Swirl !
LG. Birgit

miscellanea hat gesagt…

Ein sehr schöner Swirl. Die Seife ist wunderbar geworden.
Viele Grüße
Petra

billasseifen hat gesagt…

wunderschöner Swirl.... zarte Farben,schön :-)
LG
Sibylle

Dörte hat gesagt…

die Namensgebung find ich ja herrlich, die Farben und den Swirl natürlich auch!

liebe Grüße
Dörte

Miss Erable hat gesagt…

Genial sieht die aus!!!

rundumgsund hat gesagt…

Hallo! Die Farben sehen ja super aus!!!
Viele Grüße aus Bayern
Sibylle