Montag, 27. Februar 2012

Olive pur - die zweite Seife am Samstag

Weil es mit der Soleseife noch nicht genug war, und ich im Sommer Großmutter werde, habe ich eine reine Olivenölseife, Lauge 1:1, ohne Farbe und Duft gesiedet. Überfettet ist sie mit 10 %.  Sie ist schon für eine lange Lagerung vorgesehen, da es die erste Seife für mein Enkelsohn werden soll (wenn er dann damit gewaschen werden darf, also erst in ca. 1 Jahr oder später) 

Leider ist sie beim Rühren zwar ins Suppenstadium gekommen, aber nicht weiter angedickt. Da ich sie eh in Einzelformen geben wollte, war sie so gerade gut zum Eingießen. Gestern war sie so, wie gaaanz weiche Butter in der Form. 


Heute ist sie schon fester, aber noch lange nicht ausformbar. Also darf sie auch noch lange in der Form bleiben.
Deshalb gibt nun erst mal nur ein "Arbeitsfoto" von Sonntag, mal sehen, ob sie auch noch heller wird.


 Man könnte sagen, es ist eine "Entschleunigungsseife".


Aber genug hatte ich an diesem Abend noch immer nicht.

Kommentare:

Krissi hat gesagt…

Ich mag Seife mit Olivenöl auch - auch wenn sie etwas glitschig sind - aber ihr cremiger Schaum ist unschlagbar

und Großmutter passt irgendwie nicht zum Blogbild :D kann man kaum glauben *gg*

Lg Krissi

miscellanea hat gesagt…

Meine reine Olivenölseife hat sich auch so lange Zeit gelassen mit dem Festwerden. Ich konnte sie erst nach Tagen ausformen. Und anfangs sah sie aus wie Erbsensuppe. Jetzt (nach ca. 4 Monaten) ist sie ganz hart und fast weiß. Also nicht die Geduld verlieren. Wird alles noch, bis der Bube gewaschen werden kann.
Viele Grüße
Petra

Dörte hat gesagt…

Bei reiner Olive spielt Zeit überhaupt keine Rolle, lach.
Meine erste hatte ich 7 Wochen in der Form und dann gings nur mit einfrieren. Also nur Geduld, später wirds ein Schätzchen!

liebe Grüße
Dörte